Zwei junge Hände stützen die Hände eines alten Menschen

Älter werden in Rheinbach

Rheinbach engagiert sich aktiv für das Wohlbefinden seiner Seniorinnen und Senioren durch ein vielfältiges Angebot an sozialen Dienstleistungen, Gesundheitsprogrammen und Freizeitmöglichkeiten, um eine aktive Teilnahme am städtischen Leben zu fördern.

Erfahren Sie mehr über unsere speziell zugeschnittenen Unterstützungsprogramme, Veranstaltungen und Pflegeeinrichtungen, die darauf abzielen, die Lebensqualität der älteren Bevölkerung in Rheinbach zu verbessern.

Kommunale Pflegeberatung

Die Pflegeberatungsangebote der Stadt Rheinbach bilden eine wichtige Hilfestellung und Unterstützung für ratsuchende Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegepersonen. Ziel ist es, ein möglichst selbstständiges und selbstbestimmtes Leben in gewohnter Umgebung zu führen.

Kommunale Pflegeberatung

Für eine allgemeine Rentenberatung oder Rentenberechnungen wenden Sie sich bitte an die Rentenberatung der Deutschen Rentenversicherung:

Stellung eines Rentenantrages

Sie können bei der Stadt Rheinbach einen Rentenantrag stellen. Mithilfe eines speziellen Programmes werden die Rentenanträge (Regelaltersrente, Erwerbsminderungsrente, Witwenrente/Witwerrente, Waisenrenten etc.) aufgenommen und online an die Deutsche Rentenversicherung weitergeleitet.

Sie können hier auch Kontenklärungsverfahren (z.B. für die Anerkennung von Erziehungs- oder Ausbildungszeiten, Zeiten nach dem Fremdrentengesetz) einleiten.

Hierzu ist in der Regel eine persönliche Vorsprache erforderlich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

rentenstelle@stadt-rheinbach.de

Die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit und die Hilfe zum Lebensunterhalt, sind Leistungen der Sozialhilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII).

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit

Einen Antrag auf Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit können Menschen stellen, die entweder

  • die Regelaltersgrenze erreicht haben oder
  • älter als 18 Jahre und unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage, voll erwerbsgemindert sind (im Sinne des § 43 Abs. 2 des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch).

soziale.leistungen@stadt-rheinbach.de

Die Leistungen der Pflegeversicherung sind sehr umfangreich, decken aber nicht immer den offenen Bedarf vollumfänglich ab.

Menschen, die pflegebedürftig sind und keinen Anspruch auf Leistungen der Pflegebersicherung haben, oder die bereits eine Leistung der Pflegeversicherung erhalten, diese aber nicht zur Deckung des Bedarfs ausreicht, können gegebenenfalls ergänzende Leistungen der Hilfe zur Pflege erhalten. Die Leistungsgewährung ist jedoch einkommens- und vermögensabhängig.

Das Fachgebiet Soziale Leistungen der Stadt Rheinbach ist hierbei zuständig für die ambulante Hilfe zur Pflege (also die Sicherstellung der Pflege zu Hause).

Kontakt: 

soziale.leistungen@stadt-rheinbach.de

 

Hilfe zur Pflege in Einrichtungen

Für Leistungen der Hilfe zur Pflege in Einrichtungen wenden Sie sich bitte an das zuständige Sozialamt des Rhein-Sieg-Kreises.

Sozialamt des Rhein-Sieg-Kreises

Wohnen im Alter

Seniorenwohnungen sind Wohnungen, die aufgrund ihrer Ausstattung z.B. barrierefrei und/oder rollstuhlgerecht, auf die Bedürfnisse der älteren Menschen ausgerichtet sind. Sie ermöglichen so den Verbleib in der eigenen Wohnung und ein weitgehend selbstständiges Leben.

Für die Seniorenwohnungen, die im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus errichtet wurden, ist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich. 

Wohnberechtigungsschein beantragen

Dienstleistungen für Seniorinnen und Senioren

Angebote Seniorinnen und Senioren

In Rheinbach gibt es ein vielfältiges Angebot für Senioren, das von kulturellen Veranstaltungen bis hin zu speziellen Gesundheitsprogrammen reicht. Verschiedene Seniorentreffpunkte bieten zudem Möglichkeiten zur Begegnung und zum Austausch unter Gleichgesinnten. Zudem engagieren sich verschiedene Vereine und Verbände aktiv, um die Bedürfnisse und Belange älterer Menschen zu vertreten und deren Lebensqualität durch vielfältige Unterstützung zu verbessern.

Angebote für Seniorinnen und Senioren

 

Adresse und Kontakt

Stadt Rheinbach
Fachgebiet Soziale Leistungen
Schweigelstraße 23
53359 Rheinbach 

02226 917 0

sozialamt@stadt-rheinbach.de

Öffnungszeiten Sozialamt