. .

Stadtverwaltung Rheinbach
Schweigelstraße 23
53359 Rheinbach
Telefon 02226 917-0
Telefax 02226 917-215

Allgemeine Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr


Abweichende Öffnungszeiten

Bürgerinfothek
Montag bis Mittwoch von 08:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr

Bürgerbüro
Montag bis Mittwoch von 08:00 bis 12:00 und 13:30 bis 15:30 Uhr
Donnerstag (durchgehend) von 8:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 8:00 bis 11:30 Uhr

Bauordnung, Soziale Leistungen
Montag von 14:00 bis 16:30 Uhr
Mittwoch geschlossen
Freitag nach Vereinbarung

Konten der Stadt Rheinbach
Kreissparkasse Köln
045 803 707 (BLZ 370 502 99)
IBAN: DE49 3705 0299 0045 8037 07
BIC: COKSDE33XXX

Raiffeisenbank Voreifel eG
10 805 015 (BLZ 370 696 27)
IBAN: DE47 3706 9627 0010 8050 15
BIC: GENODED1RBC
Webcam:
Bilder von der Webcam

Stadtplan

Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

IBuergermeister Stefan Raetzst tatsächlich schon wieder ein Jahr vorbei? Unglaublich, wie schnell so ein ereignisreiches Jahr um ist.

Ich hoffe, Sie konnten auch 2013 bei bester Gesundheit und mit viel Freude genießen. Sollte dies nicht möglich gewesen sein, so wünsche ich Ihnen schon jetzt für 2014 ein schöneres Jahr. Gesundheit und Familie sind ganz wichtige Faktoren für Zufriedenheit und Glück, wie auch ich erleben durfte.

Das abgelaufene Jahr war für die Stadt Rheinbach geprägt von den schon bekannten Themen Kommunalfinanzen, Sauberkeit, Sicherheit, Bildung, Stadtentwicklung, Denkmalpflege, Vereine, Ehrenamt, demographischer Wandel, Klimawandel, Neue Energien, Kultur, Freizeitangebote, Verkehr und Wirtschaft. Mit all diesen und vielen weiteren Themen hat sich der Rat der Stadt Rheinbach mit seinen Ausschüssen beschäftigt. Die Ratsmitglieder und die sachkundigen Bürger stecken gemeinsam mit mir und der Verwaltung viel Zeit in die Gremienarbeit, damit Sie auch weiterhin in einer schönen und liebenswerten Stadt leben können.

Ich möchte diesmal gar nicht auf spezielle Ereignisse des Jahres 2013 eingehen, da es wirklich viele - große und kleine - Begebenheiten waren, die Sie und mich im vergangenen Jahr beschäftigt und begleitet haben. Ich hatte zu vielen Bürgerinnen und Bürgern Kontakt, entweder direkt oder indirekt, mal mit wichtigen persönlichen Bürgeranliegen, mal mit Anregungen und manchmal auch einfach nur beim Feiern bei den vielen Veranstaltungen übers Jahr in Rheinbach. Immer wieder höre ich: Rheinbach ist schön, Rheinbach hat sich toll entwickelt, Rheinbach hat Flair, Rheinbach hat Stil, Rheinbach ist „meine Stadt“ – auf Rheinbach können wir alle stolz sein. Das freut mich natürlich. Allerdings kommen auch immer wieder Hinweise auf Verbesserungen, besonders auf Verschönerungsmöglichkeiten. Auch die Sorge um die Sicherheit darf nicht unterschätzt werden. Diese nehme ich ernst und wo was machbar ist, wird von der Verwaltung auch schnell gehandelt.

Unser Ehrenamt in Rheinbach ist ein unglaublicher Schatz, der maßgeblich für das Besondere von Rheinbach sorgt. Bitte unterstützen Sie die Vereine und Initiativen durch aktives Mitwirken, den Besuch von Veranstaltungen und – ohne dies geht es nicht – finanzielle Zuwendungen. Denken Sie daran: Ohne das ausgeprägte Ehrenamt stände Rheinbach nicht so gut dar.

Ich habe auf ein Jahr meiner aktuellen Amtszeit verzichtet, damit im Mai 2014 gemeinsame Kommunalwahlen stattfinden können und unnötige Mehrkosten im Jahr darauf durch eine separate Bürgermeisterwahl vermieden werden. Meine herzliche Bitte: Gehen Sie wählen! Eine hohe Wahlbeteiligung ist auch eine Wertschätzung der Arbeit der politisch engagierten Ehrenamtler. Sie haben reichlich Auswahl!

Ich freue mich auf 2014 und hoffe, dass es Ihnen auch so geht. Hierfür wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute, vor allem eine stabile Gesundheit, viel Schaffenskraft und weiterhin viel Freude im Kreise Ihrer Lieben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr 
Stefan Raetz