. .

Informationsschreiben

Jedem Rheinbacher Gebäudeeigentümer wurde ausschließlich zu seinem Gebäude ein vierseitiges Informationsschreiben zugesendet. Dieses Schreiben besteht insgesamt aus drei Teilen:

1. Erläuterungen zum Projekt und Informationen zum Beratungsangebot (Seite 1 und 2)
2. Erklärung zur Anwendung des Interpretationsschlüssels (Seite 3)
3. Visualisierung der Wärmeabstrahlung des jeweiligen Gebäudes (Seite 4)
 

Anschreiben zur Thermografiebefliegung an die Gebäudebesitzer

Bitte nehmen Sie sich ein wenig Zeit bei der Interpretation Ihrer indiInterpretationsschluessel zur Auswertung der Thermographischen Werteviduellen Thermographie-Ergebnisse.
Durch den Interpretationsschlüssel bestimmen Sie, ob die Dachfläche Ihres Gebäudes unter die Kategorie A, B oder C fällt.
Hierzu folgen Sie ganz einfach den angegebenen Schritten.

Der Interpretationsschlüssel berücksichtigt die individuellen Aspekte der einzelnen Dachflächen. Erst zusammen mit Ihren Kenntnissen über den Dachaufbau und die Temperatur der Räume unterhalb des Daches kann der Interpretationsschlüssel richtig verwendet und so die Qualität der Dämmung des Daches bestimmt werden.

Zeichenerklärung Wertung DachisolierungNach Beantwortung der Bewertungsfragen ergibt sich der für Ihre Dachsituation passende Buchstabe A, B oder C. Mittels Ihres Bewertungsbuchstabens wählen Sie nun die dazugehörige Farbskala.

Wenn Sie sich noch eingehender mit den Details beschäftigen wollen, wird empfohlen, die Erläuterungen zum Interpretationsschlüssel als Pdf-Datei herunterzuladen.

Download Erläuterungen zum InterpretationsschlüsselAnleitung zur Auswertung der Thermographischen Befunde


Auf der letzten Seite des Anschreibens finden Sie die Abbildungen zu Ihrem Gebäude. Hier ist zunächst das Luftbild (1) des Flurstücks dargestellt, um Ihnen die Orientierung zu erleichtern.

Darüber hinaus finden Sie eine detaillierte Darstellung (2) der Wärmeabgabe des Daches Ihres Gebäudes, so dass Sie die unterschiedliche Wärmeabgabe der einzelnen Dachflächenbereiche individuell bewerten können.

Außerdem finden Sie eine gemittelte Darstellung (3) der Wärmeabgabe des Daches Ihres Gebäudes. Durch die Berechnung der durchschnittlichen Wärmeabgabe (Medianwert) wird eine Aussage zum Wärmeverlust des gesamten Daches getroffen.

Logo Fusszeile