. .

Befliegung

Flugzeuge, beauftragt durch die Eurosense GmbH fürhrten die Befliegung durchIm Rahmen der Luftbildbefliegung in der Nacht vom 6. auf den 7. März 2012 sind die thermographischen Eigenschaften der Dachflächen sämtlicher Gebäude auf Rheinbacher Stadtgebiet erfasst worden. Die Rahmenbedingungen waren optimal, da für die Erfassung eine kühle und trockene Witterung notwendig waren. In der Stadt Rheinbach lagen zum Zeitpunkt der Befliegung durch die Eurosense GmbH die Temperaturen um den Gefrierpunkt, bei geringer Luftfeuchtigkeit und wenig Wind.

In einer Höhe von rund 1.000 m wurden in fünf Stunden über 5.000 Wärmebilder der Dachflächen aller Gebäude der Stadt aufgenommen. In Abbildung 1 sind die Flugbahnen dargestellt, in denen das Flugzeug über das Stadtgebiet geflogen ist.

BefliegungsrasterGleichzeitig zeichneten acht über das Stadtgebiet verteilte Messstationen kontinuierlich den Temperaturverlauf während des Befliegungszeitraums auf. Durch diese gewonnenen Daten konnten Temperaturunterschiede in dMusterbriefen unterschiedlichen Bereichen des Stadtgebietes erkannt und korrigiert werden.

Parallel dazu wurden in den Räumen unter dem Dach von ca. 30 Gebäuden ebenfalls Temperaturmessungen durchgeführt, um die aus der Luft erfassten Daten noch differenzierter interpretieren und auswerten zu können.

Diese Messungen wurden dankenswerter Weise durch die Gebäudeeigentümer selbst durchgeführt – unter anderem hat sich der gesamte Rat der Stadt Rheinbach hierzu bereit erklärt und das Projekt dadurch unterstützt. Die Messungen wurden in einen zuvor zugestellten Fragebogen eingetragen (vgl. Abbildung 2).

Mittels der doppelten Datenerfassung war es möglich, das Thermographiemodell zu kalibrieren, wodurch die Messungen eine noch stärkere und präzisere Aussagekraft erhielten.
 

Logo Fusszeile