. .

Bildungs- und Teilhabepaket

Bundesrat und Bundestag haben für die Zeit ab Januar 2011 das Bildungs- und Teilhabepaket für bedürftige Kinder und Jugendliche beschlossen.

Welche Leistungen umfasst das Bildungs- und Teilhabepaket ?

• Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten für Schülerinnen und Schüler und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen
• Ein jährlicher Pauschalbetrag für Schulbedarf in Höhe von 100,00 €
• Zuschuss zum Mittagessen für Schülerinnen und Schüler und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen. Hier ist ein Eigenbeitrag in Höhe von 1,00 € pro Mittagessen zu erbringen
• Lernförderung für Schülerinnen und Schüler
• Zuschuss zu den Fahrtkosten für Schülerinnen und Schüler
• Kosten zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben für Kinder und Jugendliche, die noch nicht volljährig sind (z.B. Vereinsbeiträge, Unterricht in künstlerischen Fächern) in Höhe von 10,00 € monatlich
 

Wer kann diese Leistungen erhalten ?

Leistungen erhalten alle Kinder und Jugendliche, deren Eltern eine der folgenden Leistungen beziehen

• Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld nach dem SGB II (sog. Hartz IV),
• Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII,
• Wohngeld,
• Kinderzuschlag nach dem Kindergeldgesetz oder
• Leistungen nach § 2 Asylbewerberleistungsgesetz

Schülerinnen und Schüler sind alle Personen, die:

• noch keine 25 Jahre alt sind,
• eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und
• keine Ausbildungsvergütung erhalten
 

Wie und wo können die Leistungen beantragt werden ?

• Die Leistungen werden nur auf Antrag gewährt. Dabei ist für jedes Kind ein Antrag zu stellen.

• Anträge und Informationsblätter erhalten Sie bei den kreisangehörigen Städten und Gemeinden und beim Jobcenter Rhein – Sieg.

• Bezieher von Arbeitslosengeld II reichen die Anträge bitte beim Jobcenter Rhein – Sieg in Meckenheim, Neuer Markt 36, 53340 Meckenheim ein

• Sozialhilfe-, Wohngeld- und Kinderzuschlagsempfänger reichen die Anträge bei der Stadt Rheinbach, Fachgebiet Soziale Leistungen, Schweigelstr. 23, 53359 Rheinbach ein
 

Wie werden die Leistungen erbracht ?

• Die Leistungen für den Schulbedarf und der Zuschuss zu den Kosten für die Schülerbeförderung werden als Geldleistung erbracht

• Die übrigen Leistungen werden nach einer Kostenzusage direkt mit dem Leistungsanbieter abgerechnet
 

Ihre Ansprechpartner bei der Stadt Rheinbach sind:

 

Für Wohngeld- und Kinderzuschlagsempfänger:

Agathe Soller
Telefon 02226 917 370
Telefax 02226 917 215
E-Mail agathe.soller@stadt-rheinbach.de

 

Für Empfänger von Leistungen nach dem SGB XII:

Buchstabe A-J:

Silke Kleefuß
Telefon 02226 917 132
Telefax 02226 917 215
E-Mail silke.kleefuss@stadt-rheinbach.de

Buchstabe K - S (ohne O):

Klaudia Weber
Telefon 02226 917 131
Telefax 02226 917 215
E-Mail klaudia.weber@stadt-rheinbach.de

Buchstabe O, T - Z:

Barbara Steinfartz
Telefon 02226 917 126
Telefax 02226 917 215
E-Mail barbara.steinfartz@stadt-rheinbach.de