. .

Alleinerziehende und junge Mütter

Jugendamt als Vormund für Kinder minderjähriger Mütter

Wenn Sie minderjährig und unverheiratet Mutter werden, wird das Jugendamt bis zu Ihrer Volljährigkeit Vormund für das Kind.
Das hat für die Sie und Ihr Kind Vorteile.
Viele rechtliche Dinge kann eine Minderjährige ja wegen der Minderjährigkeit selbstständig nicht regeln. Bei all diesen Dingen hilft der Vormund des Jugendamtes.

Er kann

  • helfen, Unterhaltsansprüche des Kindes durchzusetzen
  • bestimmte Sozialleistungen für das Kind beantragen
  • bei der Vaterschaftsfeststellung helfen, wenn es hier zu Schwierigkeiten kommt

Unterstützung für junge alleinerziehende Mütter

Wenn Sie als junge Mutter, auch wenn Sie schon volljährig sein sollten, sich Unterstützung bei der Erziehung wünschen, können Sie sich gerne mit dem Jugendamt in Verbindung setzen. Es gibt vielfältige Formen von Unterstützung. Rufen Sie unter 02226 917-600 an oder informieren Sie sich auf diesen Seiten.

Eine besondere Form von Unterstützung bietet das Jugendamt, wenn Sie auf Grund Ihrer Persönlichkeitsentwicklung nicht so gut in der Lage sind, die Erziehung, Versorgung und Pflege Ihres Kindes zu übernehmen.
Es gibt die Möglichkeit, gemeinsam mit Ihrem Kind in einer Mutter–Kind Einrichtung zu leben. Das sind pädagogisch betreute Wohnformen, die Ihnen sehr gut helfen können, mit der neuen Lebenssituation und den vielfältigen Anforderungen an Sie als junge Mutter besser umzugehen.
Es ist schön, Verantwortung für ein Kind zu haben, aber eben auch nicht ganz leicht und vor allem, wenn man alleine für das Kind sorgen muss. Rufen Sie an, wir beraten Sie gerne! Telefonisch ist das Jugendamt unter 02226 917-600 zu erreichen.

Unterstützung für Alleinerziehende

Als allein für das Kind sorgender Elternteil haben Sie Anspruch auf Beratung in wichtigen Bereichen. Unabhängig davon, ob Sie auf Grund von Trennung und Scheidung alleine für ein Kind sorgen oder als unverheiratete Mutter ein Kind haben.

Worin berät und unterstützt das Jugendamt?

  • Es geht um die Ausübung der Personensorge. Das können allgemeine Fragen zur Personensorge sein, also beispielsweise, kann ich mein Kind alleine im Kindergarten anmelden? Kann der Vater das Personensorgerecht bekommen? Oder allgemeine Fragen zur Erziehung.
  • Alles was die Geltendmachung und Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen anbelangt. In erster Linie, die des Kindes, aber auch die der unverheirateten Mutter, da sie auch über einen begrenzten Zeitraum Anspruch auf Unterhalt hat.
  • Kinder und Jugendliche können beraten und unterstützt werden, wenn es um ihr Umgangsrecht zum anderen Elternteil oder auch zu anderen Personen, wie Großeltern, geht. Die Erfahrung zeigt leider, dass die Bedürfnisse und das Recht des Kindes auf Umgang zum anderen Elternteil nach der Trennung der Eltern manchmal auf der Strecke bleiben.

Im § 8 des Kinder- und Jugendhilferechtes (SGB VIII) ist übrigens ein eigenständiger Beratungsanspruch von Kindern und Jugendlichen festgeschrieben.