. .

Stellenauschreibungen

Stellenausschreibung


Bitte beachten Sie die folgenden allgemeinen Hinweise zu Stellenausschreibungen:

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die
Stadtverwaltung Rheinbach
Sachgebiet Personal
Schweigelstr. 23
53359 Rheinbach

oder per Mail an personalverwaltung@stadt-rheinbach.de.

Bitte verzichten Sie auf die Verwendung von aufwendigen Bewerbungsmappen und legen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben ausschließlich Kopien der Zeugnisse sowie sonstigen Unterlagen bei. Sofern eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen gewünscht wird, legen Sie bitte einen an Sie adressierten und frankierten Rückumschlag bei.

Für arbeitsrechtliche Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes Personal zur Verfügung, zentral per Mail unter der Adresse personalverwaltung@stadt-rheinbach.de oder wie folgt per Telefon:

  • Herr Frank Schönenberg - Telefon 02226 917211
  • Frau Marina Schmitz - Telefon 02226 917212

Ansprechpartner/in für inhaltliche Fragen zur ausgeschriebenen Stelle finden im jeweiligen Ausschreibungstext.

 

Eine/n Dipl.-Ing. (FH, Bachelor) der Fachrichtung TGA (Technische Gebäudeausrüstung) bzw. Versorgungstechnik oder einer/es Staatlich geprüften Techniker/in der Fachrichtung HLK (Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik)


Es handelt sich um eine -zum nächstenmöglichen Zeitpunkt zu besetztende- unbefristete Vollzeitstelle mit derzeit 39 Stunden pro Woche. Die Vergütung erfolgt nach persönlicher Voraussetzung bis Entgeltgruppe 10/11 TVöD. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt. Jobsharing ist grundsätzlich möglich.
 

 Ihre wesentlichen Aufgaben:

  • Erstellen und Fortführen eines Technischen Katasters für die technischen Anlagen wie Heizung und Lüftung,
  • Durchführung aller anfallenden Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung (Heizung, Lüftung, Sanitär und Klima),
  • Bauherrenvertretung, Unterstützung , Begleitung, Koordination und Kontrolle der Leistungserbringung  externer Fachingenieure, in der Planungs- und Bauausführungsphase,
  • Regelmäßige Begehung der technischen Anlagen im Gebäudebestand zur Feststellung des Soll- / Istzustands mit Aufstellung der erforderlichen Maßnahmenfestlegung inkl.
  • Kostenermittlung und Umsetzungskoordination.
  • Aufstellung und Mitwirkung bei Sanierungs- und Unterhaltungskonzepten mit Prioritätenfestlegung und Mängelbeseitigung gemäß den verschiedenen, gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen für die zu betreuenden Anlagen
  • Mitwirkung bei der Haushaltsmittelplanung im Zuge der Umsetzung von Sanierungsvorhaben.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Studium als Bachelor of Science der Fachrichtung TGA bzw. Versorgungstechnik, bzw. eine abgeschlossene Ausbildung als Dipl.-Ingenieur/-in Versorgungs- und Gebäudetechnik  oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung als Staatlich geprüfter Techniker/in  HLK (Heizungs- Lüftungs- und Klimatechnik).
  • sicherer Umgang in Standard EDV-Programmen, Ausschreibungs- und Abrechnungssoftware, Datenbanken etc.  
  • Erfahrungen in der selbstständigen Arbeit und verantwortliche Projektabwicklung
  • Durchsetzungs- und Organisationsvermögen, sowie konzeptionelles Arbeiten
  • Teamfähigkeit, insbesondere Unterstützung der Kollegen im Fachgebiet
  • Führerschein Klasse B sowie die Bereitschaft ihr privateigenes KFZ für Außendiensttätigkeiten im Stadtgebiet Rheinbach (gegen Vergütung) einzusetzen
  • Bereitschaft zur Weiterbildung insbesondere in den Bereichen des Vergaberechts und den sich ständig weiter entwickelnden rechtlichen Verordnungen im Hochbaubereich

Wir bieten Ihnen:

  • ein selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeitsfeld
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach TVÖD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)
  • regelmäßige Möglichkeiten zu Fortbildungen und Teilnahme an eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeiten

Insbesondere Bewerber/-innen die mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung sowie anwendungs-bezogene Kenntnisse der Technischen Gebäudeausrüstung besitzen, liegen im Fokus. Wünschenswert sind mess- und steuerungstechnisches Wissen sowie Kenntnisse in der Vergabe nach VOB. Die Überwachung von Planungs- und Ausführungsleistungen sowie in der Beurteilung von TGA-Anlagen ist Ihnen vertraut. Das Aufstellen von Sanierungskatastern ist Ihnen geläufig.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt.

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen, sowie vollständigen Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen bis zum

28.07.2017

an die Stadt Rheinbach, Sachgebiet Personal, Postfach 1128, 53348 Rheinbach.

Bei fachspezifischen Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Matthias Swoboda, Tel.-Nr.: 02226/917-219, matthias.swoboda@stadt-rheinbach.de zur Verfügung.

 

 

Stadtplaner/in mit dem Studienabschluss Diplom-Ingenieur/in / Master (FH/TH) der Fachrichtung Städtebau oder Raumplanung oder vergleichbarer Fachrichtungen bzw. eine/n Architekt/in mit Studienschwerpunkt Städtebau

 

Ihr Aufgabengebiet innerhalb eines Teams umfasst alle Aufgaben der Stadt- und Bauleitplanung:

  • Erarbeitung von städtebaulichen Entwürfen und sonstigen Konzepten
  • Entwurf und die Ausarbeitung von Bebauungsplänen (textliche und zeichnerische Teile) und vergleichbarer Satzungen nach dem Baugesetzbuch (BauGB)
  • Fortschreibung des Flächennutzungsplanes
  • Koordination von externen Planern und Gutachtern
  • Stellungnahmen zu Planungen anderer Gebietskörperschaften
  • Beratung von Bürgerinnen und Bürgern
  • Aufgaben im Rahmen der Umsetzung eines integrierten Handlungskonzeptes für die Innenstadt

Anforderungsprofil:

  • sehr gute, umfassende Kenntnisse im Bau- und Planungsrecht
  • Sicherheit im städtebaulichen Entwurf sowie ein gutes architektonisches und städtebauliches Beurteilungsvermögen
  • Kenntnisse in der Stadtsanierung / Stadterneuerung
  • sicheres, freundliches Auftreten sowie gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • sehr gute EDV-Kenntnisse, Erfahrungen im Umgang mit planungsspezifischer CAD-Software (vorzugsweise mit Vectorworks)
  • eigenständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Organisations- und Verhandlungsgeschick und hohes Maß an Motivation, Flexibilität und Einsatzbereitschaft
  • Führerschein Klasse B

 

Wir bieten Ihnen ein selbständiges und verantwortungsvolles Arbeitsfeld, regelmäßige Möglichkeiten zu Fortbildungen und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeiten.

Die Vergütung richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen und den einschlägigen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Berücksichtigung der Entwicklungsmöglichkeit bis maximal Entgeltgruppe 11 TVöD. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt. Jobsharing ist grundsätzlich möglich.

Bei Rückfragen zum Aufgabengebiet können Sie sich an Frau Margit Thünker-Jansen, Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung, Infrastruktur, Bauen, Tel.: 02226-917-220, margit.thünker-jansen@stadt-rheinbach.de wenden.

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen, sowie vollständigen Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen bis zum

28.07.2017

an die Stadt Rheinbach, Sachgebiet Personal, Postfach 1128, 53348 Rheinbach.

 

 

eine/n Mitarbeiter/in im Aufgabenbereich im Fachgebiet Kultur, Museum & Tourismus für das Römerkanalinfozentrum

Die Stadtverwaltung Rheinbach wird im Sommer 2017 mit der Errichtung eines Römerkanalinfozentrums beginnen, dessen Fertigstellung und Inbetriebnahme im Sommer 2019 beabsichtigt ist. Das Projekt für die Errichtung des Römerkanalinfozentrums wird im Wesentlichen durch EU-Mitteln gefördert. Im Zusammenhang mit der Errichtung und Förderung des Projektes Römerkanalinfozentrum wird auch eine auf drei Jahre befristete Teilzeitstelle gefördert.

Ausgehend von der Zielsetzung des Römerkanalinfozentrums in Rheinbach –umfassende Bereitstellung von Informationen des Kulturerlebnisraums „Römerkanalwanderweg von Nettersheim bis Köln mit seinen 12 Anrainerkommunen“– ist eine Projektmanagementstelle für andere Projekte außer Baumaßnahmen befristet bis zum 02.07.2020 zu besetzen. Hierzu zählen u.a. folgende Schwerpunkte:

  • Erfassung der touristischen Infrastruktur (IST-Situation) entlang des Römerkanals in Zusammenarbeit mit den handelnden Akteuren
  • Erarbeitung einer Sollkonzeption für die touristische Entwicklung der Region entlang des Römerkanals
  • Beratung und Sensibilisierung der Kommunen sowie privaten, touristischen Dienstleister über den Römerkanalwandweg und die Leistung des Römerkanalinfozentrums
  • Begleitung und Durchführung von vorbereitenden Maßnahmen für Schulungen, Workshops

Von Ihnen erwarten wir:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Kommunikationswissenschaften, Medien- oder Betriebswirtschaft bzw. vergleichbarer touristischer Qualifikation
  • Ausgeprägtes kaufmännisches und vertriebliches Interesse
  • Signifikante Kommunikationsbereitschaft intern sowie extern
  • sicherer Umgang mit Microsoft Office Produkten
  • Zuverlässigkeit und zeitliche Flexibilität (auch Arbeitseinsätze außerhalb der „normalen“ Dienstzeit)
  • Belastbarkeit, Eigeninitiative, selbständige Arbeitsweise, Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Aufgeschlossenheit und Organisationstalent
  • Führerschein min. Klasse B und die Bereitschaft den eigenen PKW gegen die Zahlung einer Wegstreckenentschädigung einzusetzen

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes, umfassendes Aufgabengebiet mit selbständiger und eigenverantwortlicher Tätigkeit
  • eine bis zum 02.07.2020 befristete Teilzeitstelle mit 19,5 Wochenstunden im öffentlichen Dienst und einer Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Entgeltgruppe 10 TVöD.  

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt.

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen, sowie vollständigen Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen bis zum

28.07.2017

an die Stadt Rheinbach, Sachgebiet Personal, Postfach 1128, 53348 Rheinbach.

Bei fachspezifischen Fragen steht Ihnen Frau Dr. Ruth Fabritius, ruth.fabritius@stadt-rheinbach.de, Tel.-Nr.: 02226/917-500, zur Verfügung.