. .

Stellenauschreibungen

Stellenausschreibung


Bitte beachten Sie die folgenden allgemeinen Hinweise zu Stellenausschreibungen:

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die
Stadtverwaltung Rheinbach
Sachgebiet Personal
Schweigelstr. 23
53359 Rheinbach

oder per Mail an personalverwaltung@stadt-rheinbach.de.

Bitte verzichten Sie auf die Verwendung von aufwendigen Bewerbungsmappen und legen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben ausschließlich Kopien der Zeugnisse sowie sonstigen Unterlagen bei. Sofern eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen gewünscht wird, legen Sie bitte einen an Sie adressierten und frankierten Rückumschlag bei.

Für arbeitsrechtliche Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes Personal zur Verfügung, zentral per Mail unter der Adresse personalverwaltung@stadt-rheinbach.de oder wie folgt per Telefon:

  • Herr Frank Schönenberg - Telefon 02226 917211
  • Frau Marina Schmitz - Telefon 02226 917212

Ansprechpartner/in für inhaltliche Fragen zur ausgeschriebenen Stelle finden im jeweiligen Ausschreibungstext.

Fachbereichsleiter/in für den Fachbereich Rat, Stadtmarketing, Ordnung und Soziales

Dem Fachbereich IV -Rat/Stadtmarketing/Ordnung/Soziales- sind zurzeit folgende Fachgebiete zugeordnet:

  • Rat, Verwaltungsführung, Stadtmarketing (Angelegenheiten des Bürgermeisters sowie des Verwaltungsvorstandes, des Rates, der Ausschüsse und sonstigen Gremien, der Ortsvorsteher, Förderung des Fremdenverkehrs, Tourismus), Presseangelegenheiten
  • Ordnungsangelegenheiten (einschließlich Bürgerbüro und Personenstandswesen sowie Feuerwehr-, Bevölkerungs- und Katastrophenschutz)
  • Soziale Leistungen (nach dem Sozialgesetzbuch XII und Wohnungsangelegenheiten; Asyl, Zuwanderung, Flüchtlinge und Integration).

Eine Änderung oder Erweiterung des Geschäftsbereichs bleibt vorbehalten.

Mit der Leitung des Fachbereichs sind insbesondere auch folgende Aufgaben verbunden:

  • Leitung des Fachbereichs mit Unterstützung der Fachgebietsleitungen
  • Unterstützung und Beratung der Verwaltungsführung in allen Angelegenheiten sowie Bearbeitung von wesentlichen Rechtsangelegenheiten des Fachbereiches
  • Steuerung und Mitwirkung bei der Umsetzung der Projekte des Fachbereichs
  • Vertretung des Fachbereichs in den Gremien des Stadtrates und weiterer Institutionen einschl. versch. Arbeitskreise
  • Sicherstellung und Weiterentwicklung eines sozialraumorientierten Angebots im Bereich Soziales unter Berücksichtigung der Auswirkungen des demografischen Wandels

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung in der Kommunalverwaltung verfügt.

Erwartet werden aufgrund der Aufgabenstellung fundierte Kenntnisse des Kommunalverfassungsrechtes sowie des Ordnungs- und Sozialrechtes, hohes Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, Überzeugungsvermögen und die Fähigkeit, ein Team von fast 40 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit hoher sozialer Kompetenz zielgerecht zu führen und zu motivieren.

Eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister, den weiteren Mitgliedern des Verwaltungsvorstandes und den politischen Gremien ist dabei selbstverständlich.

In Betracht kommen Volljuristen/-innen oder Beamtinnen und Beamte (Dipl. Verwaltungswirt / Bachelor of Law), welche die Voraussetzungen für den höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst erfüllen sowie Beschäftigte mit mindestens einem Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in und jeweils einer der Aufgabenstellung angemessenen beruflichen Erfahrung.

Die Vollzeitstelle ist nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) bzw. der Besoldungsgruppe A 14 Landesbesoldungsordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesO NRW) ausgewiesen. Die Stelle ist nicht befristet. Die Besetzung der Stelle im Jobsharing ist möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt.

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen, sowie vollständigen Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen bis zum

15. September 2018

an die Stadt Rheinbach, Bürgermeister Stefan Raetz, Postfach 1128, 53348 Rheinbach.

Für Rückfragen zur Stellenausschreibung stehen Ihnen folgende Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

Herr
Bürgermeister Stefan Raetz
Telefon 02226 917100
E-Mail stefan.raetz@stadt-rheinbach.de

Herr
Fachgebietsleiter Volker Grap
Telefon 02226 917206
E-Mail volker.grap@stadt-rheinbach.de

Stadtplaner/in

STARKE  REGION – STARKE  ZUKUNFT:    GESTALTEN  SIE  MIT!

Die Stadt Rheinbach liegt in der Wachstumsregion Köln-Bonn, in unmittelbarer Nähe zur Bundesstadt Bonn. Eingebettet in diese Region, die für eine sehr hohe Lebensqualität, eine Vielfalt an urbanen und ländlichen Qualitäten steht und überregional gut erreichbar ist, zeichnet sich die 28.000-Einwohner-Stadt als attraktive Wohn- und Arbeitsort aus. Bewohner und Besucher schätzen die lebendige Innenstadt, die reizvolle landschaftliche Umgebung und das abwechslungsreiche kulturelle Angebot. Als Hochschulstandort, ausgestattet mit einem Gründer- und Technologiezentrum, bietet Rheinbach die ideale Voraussetzung für die Ansiedlung international tätiger Unternehmen.

Rheinbach hat eine Stadtverwaltung, die kreative Köpfe sucht und fördert. Neu und auch mal anders Denken ist unser Credo. Kurze Entscheidungswege und schnelles Umsetzen kennzeichnen das tägliche Arbeiten.

Bewerben Sie sich jetzt als

STADTPLANER/IN

für unseren Fachbereich Stadtentwicklung, Sachgebiet Planung und Umwelt.

Im Sachgebiet Planung und Umwelt sind alle Themen rund um die Stadtplanung und Stadtentwicklung angesiedelt. Die verantwortungsvolle und vielseitige Position in einem kleinen Team beinhaltet insbesondere:

  • Ausarbeiten von Bebauungsplänen (textliche und zeichnerische Teile) und vergleichbarer Satzungen nach dem Baugesetzbuch (BauGB)
  • Fortschreiben des Flächennutzungsplanes
  • Städtebauliches Entwerfen und Gestaltung des öffentliches Raums
  • Aufgaben im Rahmen der Umsetzung eines integrierten Handlungskonzeptes für die Innenstadt
  • Koordination von externen Planern und Gutachtern
  • Beraten von Bauherren, Architekten, Bürgerinnen und Bürgern
  • Präsentieren von Planungen in Gremien und Bürgerveranstaltungen

Das erwarten wir von Ihnen
Für das erfolgreiche Ausfüllen dieser Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Studium der Fachrichtungen Stadtplanung, Städtebau, Raumplanung, oder vergleichbarer Fachrichtungen mit Vertiefung Städtebau. Sie arbeiten gerne selbstständig, eigenverantwortlich und sind bereit, sich zügig und umfassend auch in komplexe Aufgaben einzuarbeiten. Sie verfügen über Fachwissen im Planungs- und Baurecht und sind erfahren im Umgang mit planungsspezifischer CAD-Software (vorzugsweise mit Vectorworks). Kreativität und gestalterische Kompetenz setzen wir voraus. Für die Teilnahme an auswärtigen Terminen, Ortsbesichtigungen u. ä. sind eine ausreichende Mobilität und der Führerschein Klasse B erforderlich. Ein hohes Maß an Motivation, Teamgeist und Flexibilität sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick runden Ihr Profil ab.

DAS BIETEN WIR IHNEN
Für Ihre berufliche Laufbahn bieten wir Ihnen ein selbständiges und verantwortungsvolles Arbeitsfeld mit interdisziplinären Aufgaben, das auf Kollegialität und Mitgestaltung ausgelegt ist. Sie erhalten eine Vergütung, die sich nach den persönlichen Voraussetzungen und den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Berücksichtigung der Entwicklungsmöglichkeit bis Entgeltgruppe 11 TVöD richtet und regelmäßige Möglichkeiten zu Fortbildungen. Als Team und Arbeitgeber legen wir großen Wert auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeiten.

Fragen Sie nach – Bewerben Sie sich

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (vollständige Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweise, gerne auch mit Arbeitsproben) bis zum
15. September 2018.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt.

Haben Sie Fragen? Möchten Sie mehr über das Aufgabengebiet erfahren, dann wenden Sie sich bitte an Frau Margit Thünker-Jansen, Leiterin des Fachbereichs Stadtentwicklung, Infrastruktur, Bauen, Tel.: 02226 917-220, margit.thuenker-jansen@stadt-rheinbach.de

eine/n Verwaltungsfachangestellte/n für das Sachgebiet 23 - Immobilien -

Der Tätigkeitsbereich umfasst schwerpunktmäßig folgende Aufgaben:

  • Buchung von EVU-Rechnungen
  • Berichtswesen
  • Erstellen von Energieberichten
  • Energiecontrolling
  • Auswertung von Verbrauchsdaten und der Daten aus der Gebäudeleittechnik
  • Energiekostenkontrolle
  • sonstige Kostenanalysen
  • fixe und verbrauchsabhängige Kosten
  • Nutzungskostenberechnungen
  • (Versorgungs-)Vertragsmanagement einschl. Nutzer- und Vertragspartnerbetreuung
  • Reinigungsdienste
  • Mitwirkung bei der Ausschreibung und Vergabe von Reinigungsaufträgen
  • Qualitätsmanagement
  • Überwachen der Trinkwassergüte
  • Überwachen sonstiger vertraglicher Leistungen externer Dritter

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder andere geeignete Ausbildungsgänge
  • Gute EDV-Kenntnisse (insbesondere Excel) sowie auch für stellenspezifisches Programm (INFOMA)
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Aufgeschlossenheit, Einfühlungsvermögen und sicheres Auftreten

Die Stelle ist im Stellenplan entsprechend den einschlägigen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach Entgeltgruppe 8 ausgewiesen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt. Jobsharing möglich.

Bei Rückfragen zum Aufgabengebiet können Sie sich an die Sachgebietsleiterin, Herrn Walter Kühn, Tel.: 02226 917328,walter.kuehn@stadt-rheinbach.de, wenden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum

20. August 2018.

eine/n Verwaltungsfachangestellte/n für das Fachgebiet Ordnungsangelegenheiten

Der Tätigkeitsbereich umfasst schwerpunktmäßig folgende Aufgaben:

  • Erteilung von Anordnungen nach der Straßenverkehrsordnung für Baustellen (Ortstermin, Überwachung und Kontrolle der angeordneten Beschilderung)
  • Mitwirkung bei Ortsterminen in Verkehrsangelegenheiten
  • Mitarbeit bei Projekten zur Erhöhung der Verkehrssicherheit
  • Erteilung von Ausnahmegenehmigungen nach der Straßenverkehrsordnung ( Schwertransporte, Sonntagsfahrverbote, Befahren von gesperrten Wegen und Flächen, Parkverbote etc.)
  • Allgemeines Ordnungswesen wie beispielsweise Mitwirkung bei der Umsetzung des Landeshundegesetzes, Sondernutzungen und allgemeine Aufgaben
  • Teilnahme am Bereitschaftsdienst des Ordnungsamtes

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder andere geeignete Ausbildungsgänge
  • Gute EDV-Kenntnisse auch für stellenspezifische Programme
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, organisatorische und strukturierte Arbeitsweise,
  • Aufgeschlossenheit, Einfühlungsvermögen und sicheres Auftreten

Die Stelle ist im Stellenplan entsprechend den einschlägigen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach Entgeltgruppe 9a ausgewiesen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt. Jobsharing möglich.

Bei Rückfragen zum Aufgabengebiet können Sie sich an den Fachgebietsleiter, Herrn Kurt Strang, Tel.: 02226 917-222, kurt.strang@stadt-rheinbach.de, wenden.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum

20. August 2018.

Eine/n Dipl. Verwaltungswirt/in bzw. Bachelor (FH) oder Verwaltungsfachwirt/in als Sachbearbeiter/in im Sachgebiet „Soziale Leistungen“

Der Tätigkeitsbereich umfasst schwerpunktmäßig folgende Aufgaben:

  • Antragsauf- und annahme auf Leistungen nach dem SGB XII bis zur Bescheiderteilung, insbesondere in den Bereichen
    • Hilfe zum Lebensunterhalt
    • Grundsicherung im Alter und bei dauerhafter Erwerbsminderung
    • Hilfe zur Pflege außerhalb von Einrichtungen
  • Berechnung eines Leistungsanspruchs mit Prüfung der Leistungsgewährung als Zuschuss oder Darlehen
  • Laufende Fallbearbeitung und Leistungsgewährung
  • Auskunft und Beratung in sozialen Angelegenheiten ohne eigene Bearbeitung
  • Rückabwicklung von Leistungsbewilligungen (Erstattungsansprüche, Aufhebungen, Kostenersatz durch Erben etc.)
  • Bearbeitung von Widersprüchen bis zum Erlass eines Abhilfebescheides
  • Zusammenarbeit mit dem örtlichen und überörtlichen Träger der Sozialhilfe und andere Behörden (Annahme, Vorprüfung und Weiterleitung von Anträgen)

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst z.B. durch Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/-in bzw. entsprechenden Bachelor-Abschluss mit Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst in der kommunalen oder staatlichen Verwaltung oder erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung als Verwaltungsfachwirt/in
  • Rechtskenntnisse im Sozialleistungsrecht, insbesondere SGB XII, SGB XI, SGB II bzw. die Fähigkeit, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Rechtskenntnisse im Verwaltungsverfahrensrecht (insb. SGB X und SGB I)
  • Berufserfahrung im sozialen Aufgabenbereich und Erfahrungen im Umgang mit Menschen
  • Einfühlungsvermögen für die Belange Hilfesuchender
  • Freundliches und sicheres Auftreten
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Organisationsgeschick, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft

Die Stelle ist im Stellenplan entsprechend den einschlägigen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach Entgeltgruppe 9c bzw. A10 der Landesbesoldungsordnung NRW ausgewiesen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen, bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt. Jobsharing möglich.

Bei Rückfragen zum Aufgabengebiet können Sie sich an die Fachgebietsleiterin, Frau Barbara Steinfartz, Tel.: 02226 917-126 barbara.steinfartz@stadt-rheinbach.de, wenden.

Wir bieten Ihnen:

  • Arbeit jeweils in einem aufgeschlossenen Team sowie abwechslungsreiche Aufgabenfelder
  • Fortbildungen
  • begleitete Einarbeitung
  • selbständige Aufgabenerledigung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum

20. August 2018.