. .

Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Rheinbach

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. führt in diesem Jahr vom 01. November bis 20. November 2017 seine Haus- und Straßensammlung durch. Der Erste Stellvertretende Bürgermeister, Herr Claus Wehage und der Standortälteste, Herr Brigadegeneral Wolfgang E. Renner, Kommandeur des Betriebszentrums IT-System der Bundeswehr, werden sich am Samstag, den 04. November 2017 von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr in der Hauptstraße persönlich an der Sammlung beteiligen.

Der Sammlungszweck der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes für das Jahr 2017 dient der Pflege und Instandsetzung von Kriegsgräberstätten im Ausland, Unterstützung der Workcamps im In- und Ausland sowie von Projekten im Rahmen der Friedenserziehung in den Jugendbegegnungs-/Bildungsstätten des Volksbundes.

Internationale Workcamps werden alljährlich in einer anderen Stadt in NRW organisiert. Darüber hinaus finden Workcamps in den Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes in Ysselsteyn/NL, Lommel/B, Niederbronn/F und auf dem Golm/Insel Usedom in Deutschland statt. Jugendliche aus vielen Nationen kommen zusammen, um einander kennenzulernen, Sprache und Kultur auszutauschen, gemeinsam an Kriegsgräbern zu arbeiten und ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm zu erleben. Die Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes sind in ihrer baulichen Gestaltung Unikate. Die Angebote im Rahmen friedenspädagogischer Arbeit sind ähnlich: Seminare, Workshops, Exkursionen, praktische Arbeit, Spiel und Spaß.

Erinnern und Gedenken bilden eine Brücke aus der Vergangenheit in Gegenwart und Zukunft. Junge Menschen, unabhängig ihrer Herkunft, dafür zu gewinnen, ist eine wesentliche Aufgabe der Jugend- Schul- und Bildungsarbeit des Volksbundes.

Zu Recht erhält der Volksbund für seine Arbeit Dank und Anerkennung von führenden Repräsentanten unseres Landes wie dem Bundespräsidenten a. D. Joachim Gauck.

Als Ortsvorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge bittet Bürgermeister Stefan Raetz die Mitbürgerinnen und Mitbürger den Volksbund durch eine Spende zu unterstützen, damit dieser seine vielfältigen humanitären Aufgaben im Interesse des Friedens weiter fortsetzen kann. Jede Spende ist ein Beitrag zum Frieden.

Spenden können auch direkt auf das Konto des Volksbundes bei der Commerzbank AG Essen, IBAN DE83 3604 0039 0132 5000 00, BIC COBADEFFXXX mit dem Verwendungszweck „Sammlung Kriegsgräberfürsorge“ eingezahlt werden.